Mediale Heilung und Meditation

Mediale Heilung ist besonders wirkungsvoll, wenn vorher eine Meditation stattfindet

Mediale Heilung ist mit Meditationen kombinierbar

Mediale Heilung ist bei allen Beschwerden, körperlich sowie auch psychisch, eine sehr gute Unterstützung! Wer sich für "Mediale Heilung" entscheidet, sollte sich ganz bewusst und kritisch den Heiler bzw. die Heilerin aussuchen! Die Chemie sollte zwischen Heiler und Klienten stimmig sein und zwar von beiden Seiten. Bevor die erste Sitzung "Mediale Heilung" erfolgt, sollte vorab ein ausführliches Gespräch geführt werden.

Während des Telefonates kann man schon sehr gut abschätzen, ob man sich bei dem Heiler wirklich gut aufgehoben fühlt. Ein verantwortungsvoller Heiler wird vor der ersten Sitzung #"Mediale #Heilung" auch an seinem Klienten einige Fragen haben. Außerdem sollte er nicht vergessen zu erwähnen, dass jeder Mensch für sich die Verantwortung trägt. Natürlich ist er auch nicht berechtigt, Diagnosen zu stellen oder gar von medizinischer Begleitung abzuraten!

Heiler, die damit werben, ihre Fähigkeiten in Heilerausbildungen und durch Einweihungen aktiviert bekommen zu haben, sollte man meiden. Denn die Einweihung zum Heiler erfolgt nicht durch andere Personen, die oftmals auch noch behaupten, sie hätten den Auftrag hierzu aus der geistigen Welt bekommen!  #Mediale #Heiler, die dieses behaupten, machen ihre Klienten alleine schon mit dieser Aussage klein und stellen sich dreist über diesen Menschen!

Mediale Heilung ohne Einweihung

Jeder Mensch hat von Geburt an alles mitbekommen, was er für das Leben benötigt. Hierzu gehören auch Heilkräfte. Da dieses aber über viele Generationen in Vergessenheit geraten ist, sind die natürlichen Heilkräfte bei fast allen Menschen eingerostet! Die Menschen haben irgendwann ihre Verantwortung an andere Personen abgegeben. Nun aber merken immer mehr Leute, dass es auch noch andere Möglichkeiten der Heilung gibt, allerdings können sie meistens nicht die richtigen Antworten hierauf finden! Mediale Heiler können in dieser Situation eine sehr gute Hilfestellung geben! Allerdings nur, wenn sie ihre heilerischen Fähigkeiten durch die universelle Macht erhalten haben! Nochmals: Einweihungen in Heilmethoden gibt es nicht. Sie kosten nur sehr viel Geld und man bekommt dafür absolut nichts!

Erst in der vergangenen Woche kontaktiere mich eine Frau, die mir erzählte sie hätte zwei Einweihungen erhalten! Eine Einweihung hat sie in der Energie von Erzengel Michael erhalten, damit sie ihn kontaktieren kann. Die andere Einweihung soll ihr die Fähigkeiten übertragen haben, in der Akasha-Chronik zu lesen! Sie ist mehr als enttäuscht, da sie weder den so ersehnten Kontakt zu Erzengel Michael spürt noch Informationen aus der Akasha-Chronik wahrnehmen kann. Sie hat mich gebeten, erneut diese Einweihungen vorzunehmen!

Natürlich habe ich diese Bitte abgelehnt, da ich es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren kann, einen Menschen derart zu betrügen! Außerdem bin ich mehr als dankbar, dass mir von der geistigen Welt die energetischen Heilkräfte in größtem Vertrauen zur Verfügung gestellt wurden und werde dieses Geschenk niemals ausnutzen, indem ich anderen Menschen etwas vormache! In einem fast 2-stündigen Gespräch habe ich dieser Frau sehr viele Informationen geben dürfen, die ihr dann auch sehr viel weiter geholfen haben.

In der heutigen Zeit wünschen sich sehr viele Menschen den Kontakt zur geistigen Welt, da sie oftmals mit extrem vielen Problemen konfrontiert sind. Den Kontakt zu Engeln, Geistführern oder zum Universum, kann ohne Ausnahme jeder Mensch gratis und natürlich ohne teuer bezahlte Einweihung aufbauen! Da sehr viele Personen allerdings den Kontakt zum eigenen höheren Selbst bzw. Unterbewusstsein verloren haben bzw. ihn noch nie gespürt haben, nehmen sie meistens die Antworten aus der geistigen Welt nicht wahr! Oftmals hat der Verstand auch eine feste Vorstellung, wie der Kontakt wahrnehmbar sein sollte! Daher sollte man den Verstand, auch Ego genannt, bei der Kontaktaufnahme nicht dominieren lassen.

Nun bin ich vom Thema ein wenig abgewichen, aber es lag mir doch sehr am Herzen, diese Thematik mal ein wenig ausführlicher anzusprechen! Nun komme ich aber wieder zur "Medialen Heilung"  zurück!

Die erste Sitzung der "Medialen Heilung" sollte daher auch ein umfangreiches Aufklärungsgespräch beinhalten! In diesem Gespräch sollte man dem Klienten mitteilen, das von Geburt an jeder Mensch bereits mit Heilkräften beschenkt wurde. Dieses ist aus meiner Sicht mehr als wichtig, denn als mediale Heilerin sollte es einem sehr wichtig sein, dass der Klient so schnell wie möglich in die Eigenverantwortung kommt. Ich persönlich gebe diese Informationen meistens schon am Telefon weiter. In wenigen Ausnahmefällen erfolgt die Information direkt bei mir vor Ort! Diese Entscheidung treffe ich immer spontan, da ich auch am Telefon die Menschen schon sehr gut einschätzen kann.

Mediale Heilung selbst aktivieren

Einem medialen Heiler darf es auf gar keinen Fall darum gehen, einen Klienten von sich abhängig zu machen! Der richtige Weg ist, jeden Menschen zu stärken und ihn aufzubauen, damit er selbst ins Handeln kommt! Immer wieder werde ich gefragt, wie man denn seine Heilkräfte aktivieren kann und wie man es merkt, dass aus den Händen energetische Energien fließen!  Zugegen, es ist ein langer und oftmals auch nicht ganz so einfacher Weg, die Heilkräfte aus der geistigen Welt aktiviert zu bekommen!

Ich kann nur aus meiner persönlichen Erfahrung berichten. Sicherlich hat nicht jeder Mensch den gleichen Weg und identische Hürden zu bewältigen! Aber ich kann mir vorstellen, dass es doch einige grundlegende Voraussetzungen bedarf, um die Heilkräfte geschenkt zu bekommen. Für mich gehört dazu, die Naturgesetze zu beachten! Dieses bedeutet für mich, bei jedem Handeln und Tun zu bedenken, wie die Naturgesetze in der jeweiligen Situation agieren würden! Außerdem gehört für mich auch dazu, dass man alles Lebendige mit höchstem Respekt behandelt. Genau dieses ist für die meisten Menschen die größte Hürde! Lebendig sind nicht nur wir Menschen, sondern sehr viele andere Lebewesen, von denen wir Zweibeiner sogar extrem abhängig sind. Dazu gehört an erster Stelle unsere Erde und die Natur, durch sie erhalten wir unsere Lebensenergie! Daher sollte jeder Mensch mit der Natur mehr als achtsam umgehen! Dieses fängt bereits beim Einkaufen an und im eigenen Haushalt!

Selbstverständlich gehören sämtliche Tiere und Pflanzen auch dazu! Wer mit Tieren respektlos umgeht, hat sich noch nicht wirklich mit den Naturgesetzen beschäftigt! Tiere und Pflanzen haben keinen geringeren Wert als ein Mensch! Dieses sollte sich jeder Mensch mal wieder bewusst machen! Auf die Qualen der sogenannten Nutztiere möchte ich hier nicht noch ausführlich eingehen, da mich diese Fakten immer emotional sehr berühren. Hier kann sich jeder selbst mal kundig machen, wie diese Tiere gequält werden, nur weil so viele Menschen der Meinung sind, sie müssen uns als Lebensmittel zur Verfügung stehen.

Mediale Heilung auch für Tiere

Noch erschreckender finde ich Aussagen von Heilern, die behaupten, die Tiere hätten sich vor ihrer Inkarnation dazu entschieden, uns als Lebensmittel zur Verfügung zu stehen! Welche Heiler dieses behaupten, kann sich wahrscheinlich der erwachte Leser dieser Zeilen denken! Richtig, es sind die Heiler, die durch erkaufte Einweihungen meinen, sie hätten Heilkräfte! Dieses entspricht natürlich nicht der Wahrheit.

Warum die Menschen seit Generationen zum "Aasfresser" geworden sind, kann ich hier nicht ausführlich beschreiben. Hier kann sich jeder selbst bei Interesse einmal kundig machen! Ein kleiner Hinweis! Selbst die Indianer haben ein Tier nur getötet, wenn es keine andere Möglichkeit gab. Das Fleisch haben sie voller Respekt gegessen. Außerdem wurde jeder einzelne Faser des Tieres verwertet. Von den Naturvölkern können wir auch heute noch sehr viel lernen und auch praktizieren! Denn dieses ist ein gutes Hilfsmittel um die eigenen Heilfähigkeiten wieder zu erhalten! 

Viele Menschen sind der Meinung, sie müssen Fleisch essen, da es gesund ist und ihnen Kraft gibt. Das ist ein großer Irrtum. Fleisch kräftigt den Menschen nicht, sondern schwächt ihn sogar extrem und ist außerdem für viele Krankheiten verantwortlich. Dieses gilt auch für Milchprodukte sowie alle tierischen Produkte. Dr. Rüdiger Dahlke hat mit seinem Buch "Peace Food" bereits viele Personen davon überzeugen können, auf tierische Produkte zu verzichten!

Mediale Heilung entspannt

Die Heilenergien fließen nur durch einen absolut reinen Kanal. Ich erwähne zwischendurch ausdrücklich, dass kein medialer Heiler seine eigenen Energien überträgt, sondern lediglich als Kanal zwischen der geistigen Welt bzw. des Universums und dem Klienten wirkt. Der mediale Heiler erhält die energetischen Schwingungen aus der geistigen Welt. Sie fließen durch seinen Körper und über die Hände überträgt der mediale Heiler die Frequenzen in den Körper des Klienten! 

Um einen reinen Kanal zu gewährleisten, ist es erforderlich, dass sich der mediale Heiler gesund ernährt! Tierische Produkte verhindern das freie Fließen der Energien. Daher ist es sehr wichtig, für einen medialen Heiler, auf sämtliche tierischen Produkte zu verzichten. Genau hiervon wollen aber die meisten Menschen überhaupt nichts hören! Es ist für sie nicht vorstellbar auf Fleisch sowie Molkereiprodukte zu verzichten! Nikotin sowie Alkohol, Limonaden und Säfte sollten auch nicht mehr zu sich genommen werden.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich berichten, dass es nicht schwerfällt, auf diese Produkte zu verzichten. Nach und nach hat sich mein Körper automatisch auf eine gesunde Ernährung umgestellt! Früher habe ich gerne Fleisch gegessen, heute habe ich einen großen Ekel davor. Es macht aus meiner Sicht keinen Sinn, wenn jemand auf tierische Produkte verzichtet und sich dabei quält. Der richtige Zeitpunkt kommt für jeden einzelnen Menschen von ganz alleine! Mit dem bewussten Leben und der bewussten Wahrnehmung und sich bewusst mit allem auseinandersetzen, wird meistens ein wundervoller Prozess im menschlichen Körper aktiviert!

Bei einer #medialen Heilung fließen sehr hohe Energien. Einige Klienten spüren die Energien, andere wiederum nicht! Auch wenn die Energien nicht wahrgenommen werden, findet trotzdem eine energetische Übertragung statt! Meisten spüren Klienten keine Energie, die gedanklich schlecht abschalten können. Sie können selbst bei einer energetischen Übertragung nicht die eigenen Gedanken zur Ruhe bringen! Bei diesen Personen lasse ich mich während der medialen Heilung gerne von entspannenden Klängen begleiten! Bei besonders angespannten Klienten arbeite ich vorher auch gerne mit Lichtkristallen, die nach der heiligen Geometrie gefertigt sind! Mit ihnen arbeite ich ausschließlich in der Aura. Wer sich leicht für die mediale Heilung öffnen kann, nimmt die Schwingungen der Lichtkristalle als extrem beruhigend und wohltuend wahr!

Mediale Heilung kann auch über eine Fernanwendung erfolgen. Hierzu benötige ich ein Foto sowie das genaue Geburtsdatum. Die Wirkung einer Fernanwendung ist genauso wirkungsvoll und intensiv, wie eine mediale Heilung direkt vor Ort! Ich arbeite über die Ferne jeweils nur mit einem Klienten zur selben Zeit. Die energetische Heilung findet in meinem energetisierten Raum genauso statt, als wär der Klient persönlich anwesend. Während der energetischen Übertragung sollte sich der Empfänger ruhig verhalten. Es ist nicht unbedingt erforderlich, dass man sich hinlegt, aber man sollte sich auf alle Fälle ruhig verhalten und nicht während dieser Zeit am Straßenverkehr teilnehmen. Bitte auch nicht während der medialen Heilsitzung im Haushalt arbeiten, telefonieren oder TV schauen! Sehr hilfreich ist es, wenn während der energetischen Heilung die Augen geschlossen werden. Wer mag, kann auch gerne ruhige Musik leise im Hintergrund laufen lassen!

Wer während der medialen Heilung einschläft braucht sich auch keine Gedanken zu machen. Das ist sogar ein sehr guten Zeichen, da der Klient extrem gut abschalten kann. Eine energetische Heilbehandlung dauert zwischen 30 Minuten und einer Stunde! Wie lange es genau dauert, kann man vorher nicht abschätzen, da ich nicht bestimme, wie lange die Energie fließt.

Meditation vor der "Medialen Heilung"

Wer absolut Probleme hat abzuschalten, dem kann ich vor einer medialen Fernanwendung empfehlen, bereits vorher etwas zu meditieren. Meditation ist eine wunderbare Methode zur Ruhe zu kommen. Wer noch nie eine Meditation ausprobiert hat, sollte sich auf gar keinen Fall beim ersten Mal unter Druck setzen und sich eine Zeitvorgabe machen, wie lange die Meditation dauern soll! Für einen absoluten Anfänger kann es sogar leichter sein, wenn er die ersten Male keine geführte Meditation macht, sondern einfach nur die Augen schließt und ganz tief ein- und aus atmet. Die Gedanken sollten nur auf die Atmung fixiert sein. Alle aufkommenden Gedanken sollte man einfach vorbeifließen lassen und nur auf die Atmung achten!

Wer also einen extrem stressigen Tag hatte oder zur Nervosität neigt, sollte mindestens 10 Minuten vor der medialen Heilung diese einfache Atemübung machen! Wichtig ist es, wirklich ganz tief ein- und auszuatmen! Warum, dass werden Sie ganz gewiss merken, wenn Sie es ausprobieren. Es entsteht nämlich eine wunderbare Leere im Kopf! Für viele Menschen ist es das erste Mal in ihrem Leben, dass sie spüren, wie schön es ist, wenn man keine Gedanken im Kopf hat! Ein wirklich mehr als wundervolles und entspannendes Gefühl!

Diese Übung hat schon viele Leute ermuntert, regelmäßig zu meditieren. Es gibt geführte Meditationen für sämtliche Themenbereiche! Oft werde ich gefragt, welche Meditationen ich empfehlen kann! Aber diese Frage kann ich nicht beantworten. Denn bei einer geführten Meditation der wichtigste Kriterienpunkt, dass man die Stimme des Sprechers als angenehm empfindet. Denn wenn man die Stimme als unangenehm empfindet, kann man sich auch nicht wirklich tief auf die Meditation einlassen!

Natürlich kann man auch selbst eine Meditation sprechen und aufnehmen! Dieses ist besondern zu empfehlen, wenn man an einem ganz persönlichen Thema in der Meditation arbeiten möchte! Eine selbst aufgenommene Meditation hat auch noch den Vorteil, dass man das gesprochene Tempo selbst bestimmen kann! Bei den geführten Meditationen empfinden es einige Hörer als zu schnell gesprochen und andere wiederum empfinden es als zu langatmig!

Meditationen sind aus meiner Sicht und Erfahrung ein sehr gutes Hilfsmittel in allen Lebenslagen. Auch wenn man manchmal in einigen Situationen selbst nicht so richtig weiter kommt, kann eine Atem-Meditation oftmals weiterführen. Denn wenn der Verstand zur Ruhe kommt -und das kommt er garantiert, wenn die Aufmerksamkeit nur auf die Atmung lenkt-, nimmt man die Weisheit aus dem Unterbewusstsein leichter wahr!

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (1 Vote)